Verarscht!

24. Februar 2007

RWE mit Riesengewinn

Filed under: Energie,Konzerne — Gerhard Lehnhoff @ 18:38

Über 3 Milliarden Euro Gewinn in 2006, 70% mehr als 2005. So finanzieren wir Dummen über unsere Strom- und Gasrechnungen die Konzerne.

Werbeanzeigen

2. Februar 2007

Verarscht! … Die Amis bekommen alles mit

Filed under: Behörden,Big Brother,Politik — Gerhard Lehnhoff @ 08:55

Sicherlich ist es dir entgangen, dass SWIFT, zuständig für Geldtransfer, alle innereuropäischen Überweisungsdaten an die US-Behörder weiter leitet, zwecks Terroristenbekämpfung – du Terrorist.

Und das Unmengen an Daten in die USA fließen, wenn du einen Flug dorthin buchst (oder Zwischenstation), ist dir sicherlich auch entgangen. Denn protestiert hast du ja nicht.

Von den weiteren Abhörpratiken – in Grunde genommen werden alle Telefongespräche, Faxe, E-Mail-Verkehr von den Amis mitgeschnitten – weißt du sicherlich auch nichts …

Alles fein säuberlich, still und leise, abgesegnet durch die EU.

Verarscht! … Viel Geld für Abgeordnete

Filed under: Politik,Steuern — Gerhard Lehnhoff @ 08:48

Viel Geld für Abgeordnete, wenig für Normalbürger

Bundestagsabgeordnete, ich berichtete schon mehrmals darüber, bekommen 43.764€ im Jahr für berufliche Ausgaben, ohne Nachweis (und natürlich zusätzlich zu ihren Diäten und sonstigen Vergünstigungen).  Der Normalbürger muss seine Ausgaben belegen und erhält von diesen nur einen prozentualen (von vielleicht durchschnittlich 25%, höchstens aber 42% bei Großverdienern) Steuernachlass.

Endlich findet der Bundesfinanzhof die Zahlungen an die Abgeordneten verfassungsbedenklich und will vom Bundesfinanzministerium eine Stellungnahme.

Quelle: Finanztest 12/06

Schnell und günstig auf dem Seitenstreifen

Filed under: Auto, Verkehr,Gerichte — Gerhard Lehnhoff @ 08:38

Wenn es mal wieder zu lange dauert, bis die Schnarchnase auf der linken Spur die Fahrbahn freigibt, fährt es sich am schlechtesten, wenn man drängelt und dicht auffährt. Das kostet 250€ und 4 Punkte. Günstiger ist es, rechts zu überholen: 50€, 3 Punkte. Aber am günstigsten ist es, auf dem Seitenstreifen vorbei zu fahren: 50€, 2 Punkte. Am allergünstigesten fährt es sich natürlich, wenn man sich an die Regeln hält.

Quelle: Finanztest 12/06

1. Februar 2007

Verarscht! … Private Krankenversicherung

Filed under: Gesundheit, KV,Politik — Gerhard Lehnhoff @ 21:11

Ich kann es nicht mehr hören, das Märchen von den Privatversicherten, die die gesetzlich Versicherten ausnutzen. Wir zahlen für eine 6-köpfige Familie zur Zeit 1.400€ monatlich. Jedes Jahr steigt der Betrag um etwa 10%. Kommt die geplante Gesundheitsreform der Mit-Ulla-Schmitts-Kopf-durch-die-Wand-Liga, haben uns unsere Versicherungen bereits eine Erhöhung von bis zu 36% angedroht. Viele von uns wissen nicht mehr, wie sie das bezahlen sollen. Speziell im Rentenalter, oder wenn wir arbeitslos werden, haben wir ein böses Problem. Da werden noch viele von uns ihren Versicherungsschutz verlieren, weil sie nicht mehr in der Lage sind, ihn zu bezahlen.

Der Abschluss eine privaten Krankenversicherung ist ein großer Fehler gewesen, der leider nicht mehr rückgängig zu machen ist. Private Krankenversicherungen rentieren sich laut Finanztest nur für Beamte. Selbst Singles haben auf die ganzen Lebensjahre gerechnet keine finanziellen Vorteile.

Ich kann nur jedem davon abraten, aus der Gesetzlichen auszutreten. Lieber eine Zusatzversicherung abschließen, das bringt mehr.

Und wenn wir gerade bei dem Thema sind, ich habe auch noch nicht erlebt, dass ich bei einem Arzt früher als andere dran gekommen wäre, nur weil ich privatversichert bin. Und auch die Leistungen der Privatversicherungen gehen immer weiter nach unten und gleichen sich langsam denen der gesetzlichen an.

Kurz gesagt: Private Krankenversicherungen sind ein flop!

Verarscht! … Deutsche Bank hat 2006 70% Gewinnzuwachs

Filed under: Konzerne — Gerhard Lehnhoff @ 17:11

Tausende Mitarbeiter wurden in den letzten Jahren entlassen. Teilweise müssen die Verbleibenden 42 Stunden pro Woche arbeiten. Zusatzleistungen und Gehälter wurden zusammen gestrichen.

Der Konzern selbst macht satte Gewinne. 70% Mehrgewinn gegenüber 2005. Das entspricht 6 Milliarden € Gewinn in 2006. Die Groß-Aktionäre freut es. Ackermann, der sowieso schon etwa 1 Million pro Monat verdient, dürfte noch ein sattes Zubrot bekommen.

Verarscht! … CIA und die Machenschaften in Europa

Filed under: Big Brother,Politik — Gerhard Lehnhoff @ 10:54

Ermittlungen gegen die CIA überall in Europa

Neben der Staatsanwaltschaft München versucht die Justiz auch in mehreren anderen europäischen Ländern, Licht in die Aktivitäten des US-Geheimdienstes CIA im Antiterrorkampf in Europa zu bringen. Dabei geht es auch um die Frage, ob die jeweiligen nationalen Behörden von den illegalen Gefangenentransporten wussten oder diese gar unterstützten.

Am weitesten fortgeschritten ist Italien. Hier stehen 26 CIA-Agenten unter Anklage. Ermittelt wird auch in Deutschland, den Schweiz, Frankreich und Spanien.  Doch hier blocken die Behörden und Regierungen. Warum wohl?

Quelle: Die Welt, 01.02.2007

Bloggen auf WordPress.com.